Image

Was Sie schon immer wissen wollten!

Hypnose
Hypnose

Die Hypnose nutzt einen Zustand der veränderten Wahrnehmung. Dieser Zustand wird auch als "Trance" bezeichnet. Entgegen der weitläufigen Meinung hat Hypnose nichts mit Schlafen zu tun. Auch wenn der Hypnotiseur teilweise das Wort "Schlaf" verwendet, so bezieht sich dieses jedoch nur auf die körperliche Erscheinung. Eine Trance ist ein veränderter Bewusstseinszustand, mit erhöhter Aufmerksamkeit, bei gleichzeitiger Fokusierung. In diesem veränderten Zustand sind Lernprozesse und Veränderungen auf unbewusster Ebene möglich, sofern sie die Stuktur der Persönlichkeit berücksichtigen. Somit kann in Hypnose keine Veränderung herbeigeführt werden, oder ein Verhalten "Suggeriert" (Suggestion=Befehl, Beeinflussung) werden, das den Wertvorstellungen und den persönlichen Neigungen wiederspricht. mehr

Autogenes Training
Autogenes Training
Autogenes Training ist eine Technik zur Entspannung, die durch regelmäßiges Üben erlangt und verfeinert wird. Im Grunde ist das Autogene Training einer Hypnose sehr ähnlich, da die körperlichen Phänomene, die wärend einer Hypnose häufig auftreten, durch "Selbstsuggestion"  (Selbstbeeinflussung) herforgerufen werden. Nach etwas Übung tritt schon nach sehr kurzer Zeit ein tief entspannter Zustand ein. Autogenes Training eignet sich besonders gut zum Stressabbau im Beruf oder Privat, es hat positive Wirkung auf den Schlaf und auch zur Regeneration nach dem Sport ist das Autogene Training von besonderer Bedeutung. mehr
Selbsthypnose
Selbsthypnose

Selbsthypnose bedient sich Techninken zur herbeiführung einer Trance ohne Hypnotiseur. Das Ziel einer Selbsthypnose ist das gleiche wie in einer klassischen Hypnose unter der  Anweisung eines Hypnotiseurs. Bei regelmäßier Anwendung verbessert sich die Trancefähigkeit, und bald können immer tiefere Trancezustände erreicht werden. Selbsthypnosetechniken eignen sich besonders gut zum Stressabbau, zur Visualisation von Zielen und kreativer Problemlösung. mehr